Hartholzböden verleihen jedem Haus den elegantesten und schicksten Look. Es sieht gut aus, wenn es neu ist, aber um das neue langlebig zu halten, ist eine ordnungsgemäße Wartung erforderlich. Im Alltag sind kleine Unfälle mit verschüttetem Wasser normal. Diese Unfälle verursachen jedoch lange Kopfschmerzen auf dem Parkettboden. Hartholzböden sind sehr anfällig für Flecken. Daher wird es schwierig, einen Fleck zu entfernen, wenn er getrocknet und alt wird.

Die vollständige Entfernung von schwarzen Flecken vom Holzboden

Flecken auf dem Boden können weiß oder schwarz sein. Mit den weißen Flecken können Sie entspannt atmen, wenn Sie Glück haben. Weiße Flecken bedeuten, dass entweder der Fleck im Finish oder nur im Wachs des Bodens. Es ist leicht, diese Art von Flecken zu entfernen. Wenn der Boden jedoch schwarze Flecken aufweist, ist dies ein problematischer Bereich für Sie.

Ein schwarzer Fleck zeigt das beschädigte Holz an. Diese Art von Fleck dringt in das Finish ein und setzt dort ab. Wenn ein Fleck schwarz ist, sind die Methoden weniger, funktionieren aber für Sie. Ein schwarzer Fleck benötigt mehr harte Arbeit, um ihn zu entfernen. Die normale Reinigung des Bodens oder das Entfernen weißer Flecken ist etwas einfacher als die schwarze. Das ist aber nicht unmöglich. Verliere also nicht die Hoffnung.

Das Entfernen von schwarzen Flecken kann in mancher Hinsicht ein einfacher Vorgang sein, jedoch nur, wenn dies korrekt durchgeführt wird. Es gibt einige Möglichkeiten, um die Flecken zu entfernen. Bevor wir fortfahren, schauen wir uns an, was schwarze Flecken auf dem Hartholzboden verursacht.

Was verursacht Flecken auf dem Holzboden?

Gerade alles, was Flüssigkeit als Element hat, kann Flecken auf dem Holzboden verursachen (wenn es verschüttet wird). Manchmal läuft das Wasser auf den Boden. Manchmal vergisst man die Tasse auf dem Boden, die dort einen kondensierenden Ring hinterlässt. Diese kleinen Fehler stellen den Hausbesitzer vor ein großes Problem. Andere Ursachen für schwarze Flecken auf dem Holzboden sind:

  1. Tinte
  2. Blut
  3. Urin
  4. Pet's Poop
  5. Erbrechen
  6. Verschütten von Lebensmitteln
  7. Gedämpfte Mops
  8. Schmutz

Die schlechte Angewohnheit, den Boden nicht täglich zu reinigen, kann den Bodenzustand verschlechtern. Den Boden sauber zu halten ist eine herausfordernde Aufgabe, wenn Sie ein Tierliebhaber sind und ein Kind in Ihrem Haus haben. Der Schmutz von Haustieren ist die Hauptursache für schwarze Flecken auf dem Holzboden. Der Urin eines Kindes ermöglicht das Wachstum von Schimmel und Mehltau, was letztendlich einen schwarzen Fleck auf der Fläche hinterlässt. Nicht nur das, sondern auch das regelmäßige Reinigen des Bodens trübt den Boden und es sieht dunkel aus.

Auch gedämpfte Mops können der Grund für die dunklen Flecken auf dem Boden sein. Wenn ein Holzboden nicht versiegelt ist, dringt der Dampf durch eine kleine Öffnung ein und kann Ihren Boden zerstören, indem er Flecken auf dem Boden hinterlässt. Wenn Ihr Boden nicht versiegelt ist, vermeiden Sie Dampfmopps zur Reinigung.

Einige Leute sagen jedoch, dass keiner der oben aufgeführten Punkte die Ursache für die dunklen Flecken auf ihrem Boden ist. In diesem Fall kann die Eisenoxidation eine Ursache für die dunklen Flecken auf Ihrem sein Bodenbelag. Wenn ein Holzboden Wasser und Metallnägeln ausgesetzt wird, bildet sich Eisenoxid.

Das Eisenoxid reagiert dann mit dem Tannin in Holz und wird schwarz. Der beste Weg, dies zu vermeiden, ist die Verwendung von Hochdampfwischern, wenn Ihr Boden ordnungsgemäß versiegelt ist. Wenn Ihr Boden jedoch nicht versiegelt ist, können Sie in diesem Fall weiche Besen, trockene Mops oder Staubsauger verwenden.

Wie entferne ich schwarze Flecken vom Hartholzboden?

Das Entfernen von dunkelschwarzen Flecken kann zu einer einfachen und einfachen Verfahrensarbeit werden. Bevor man jedoch eine Methode anwendet, muss klar sein, um welche Art von Fleck es sich handelt und wie lange es schon dort ist. Ein frischer Fleck kann leicht entfernt werden als der eines älteren. Wenn Sie jedoch einen alten schwarzen Fleck haben, können Sie ihn mit einigen Techniken vom Boden entfernen.

Die Werkzeuge oder Hilfsmittel, die Sie während des Entfernungsprozesses benötigen, sind Stahlwolle, feuchtes Tuch, Essig, Bleichmittel, Wasserstoffperoxid, Hartholzbodenwachs, Zitronenöl und Lösungsbenzin.

Nachdem Sie alle Werkzeuge eingerichtet haben, können Sie jetzt Fleckenentfernungstechniken anwenden. Techniken zum Entfernen von schwarzen Flecken vom Hartholzboden:

1. Reinigen Sie den Spot-Bereich

Das Reinigen der Oberfläche ist ebenso wichtig wie das gründliche Reinigen. Saugen Sie zum Reinigen der Oberfläche zuerst Ihren Holzboden ab. Befeuchten Sie danach ein trockenes Tuch auf der Oberfläche. Reibe es nicht fest. Das Entfernen des Schmutzes von der Oberfläche ist wichtig, da damit eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Oberfläche Kratzer bekommt und den Zustand verschlechtert.

Nach der Oberflächenreinigung die feinste Stahlwolle in Mineralbenzin einweichen. Reiben Sie die Stelle mit der eingeweichten Stahlwolle ab. Wenn Ihnen der Mineralbenzin fehlt, können Sie auch Zitronenöl als Ersatz verwenden. Kratzen Sie den Boden nicht mit festen Händen. Andernfalls hinterlässt es einen Kratzer auf dem Boden.

2. Schleifpapier für die schwarzen Flecken

Schleifpapier ist ein weiteres Werkzeug, mit dem schwarze Flecken vom Holzboden entfernt werden können. Unabhängig davon, ob Sie einen versiegelten Boden oder einen nicht versiegelten oder polierten Boden haben, kann Sandpapier für beide Bodentypen eine gute Wahl sein.

Verwenden Sie das Schleifpapier hin und her. Setzen Sie die Technik fort, bis der Fleck entfernt ist. Nach dem Entfernen können Sie den Bereich mit Wachs oder Holzlack überziehen.

3. Bleichen Sie den dunklen Fleck

Bleichen ist der beste Weg, um das neue Aussehen des Bodens wiederzugewinnen. Das Bleichen kann entweder mit kommerziellen Produkten oder mit hausgemachten Produkten möglich sein. Die Produkte wie Chlor, weißer Essig, Backpulver, Wasserstoffperoxid und Oxalsäure können Ihnen helfen, den Boden zu bleichen.

Chlor kann verwendet werden, um die Flecken zu bleichen, die durch Blut, Tinte und Lebensmittel verursacht werden.

Weißweinessig ist ein großartiges Reinigungsmittel für Fußböden. Es entfernt nicht nur die Flecken, sondern ist auch gut für den Geruch des Hartholzbodens. Um weißen Essig zu verwenden, mischen Sie eine Tasse Essig in einem Eimer mit warmem Wasser. Weiche ein Tuch darin ein und schrubbe den Bereich vorsichtig damit.

Backsoda ist ein Hausmittel, das auch zur Reinigung des Bodens verwendet werden kann. Backpulver mit Essig mischen und daraus eine Paste machen. Tragen Sie diese Paste auf die befleckte Stelle auf und lassen Sie sie trocknen. Sobald es trocken ist, reinigen Sie den Bereich mit einem weichen Tuch. Es wird Ihnen helfen, den Fleck aufzuhellen und ihn vollständig zu entfernen.

Wasserstoffperoxid ist eine andere Möglichkeit, den Fleck zu reinigen. Weiche ein sauberes Tuch darin ein und lasse es mindestens 8 Stunden oder bis zur Entfernung des Flecks auf dem Fleck bleiben. Es wird helfen, den Fleck und Geruch Ihres Holzbodens zu entfernen.

Die Verwendung von Wasserstoffperoxid verleiht Ihrem Boden ein neues, hygienisches Aussehen. Es entfernt den Staub und den Schmutz des Haustieres vom Boden und verleiht dem Boden das echte Aussehen. Bei vorsichtiger Anwendung ist es für Kinder und Haustiere völlig sicher.

Trinkgeld: Tragen Sie Handschuhe, bevor Sie den Boden bleichen. Andernfalls kann Ihre Haut mit dem Bleichmittel reagieren. Sie können Wunden auf Ihrer Haut bekommen. Stellen Sie sicher, dass der Bereich beleuchtet und belüftet ist. Lesen Sie alle Anweisungen des Herstellers, bevor Sie das Bleichmittel verwenden.

4. Holen Sie sich einen Fleck, der zu Ihrem Boden passt

Nach dem Bleichen den Fleckbereich schleifen. Reiben Sie es, bis Sie die Übereinstimmung Ihres Bodens erhalten. Entfernen Sie den Sandstaub mit einem Staubsauger. Tragen Sie einen Lappen auf die Stelle auf und fahren Sie ihn nach 15 Minuten. Dadurch wird der überschüssige Fleck vom Boden entfernt.

5. Fertig stellen

Sobald der befleckte Bereich trocken ist, tragen Sie das Lieblingswachs auf den behandelten Bereich auf. Sie können auch Polyurethan für den behandelten Bereich verwenden. Wenn Sie Wachs auf den behandelten Bereich auftragen, erhalten Sie das endgültige Finish und ein neues Aussehen des Bodens.

Trinkgeld: Es ist besser, dasselbe Endprodukt für den befleckten Bereich zu verwenden, das Sie für den anderen nicht befleckten Bereich Ihres Fußbodens verwendet haben müssen. Andernfalls sehen Sie verschiedene Farbflecken auf dem Boden.

Wie kann verhindert werden, dass Hartholzböden Flecken bekommen?

Das Entfernen von schwarzen Flecken ist ein zeitaufwändiger Vorgang oder eine komplette Aufgabe für den Hausbesitzer. Es ist daher besser zu verhindern, dass Ihr Boden schwarze Flecken bekommt. Hier sind einige Tipps dafür:

  • Verschüttetes sofort reinigen. Verzögern Sie niemals die Reinigungsarbeiten.
  • Verwenden Sie zum Reinigen des Bodens gute und empfohlene Produkte.
  • Anstatt nass zu wischen, bevorzugen Sie feuchtes Wischen.
  • Wenn Sie Schimmel- und Schimmelbildung feststellen, entfernen Sie diese sofort.

Diese Maßnahmen können Ihnen helfen, die schwarzen Flecken auf Ihrem schönen Boden zu verhindern.

Endnoten

Das Entfernen von schwarzen Flecken ist kopfschmerzhafter als die von weißen Flecken. Die harte Arbeit zur Entfernung von schwarzen Flecken hängt von der Art und dem Alter dieser Flecken ab. Mit einigen oben aufgeführten Möglichkeiten können Sie Ihren alten Boden jedoch so gestalten, dass er wie ein neuer aussieht.